Sonntag, 6. Juli 2014

Italienisches Feeling mit dem besten Pizzateig der Welt!


500 g Mehl und ein 1/2 TL Salz in einer Schüssel mischen und in die Mitte eine Mulde drücken. In einerTasse 1 Päckchen Trockenhefe mit 250 ml warmen Wasser und 2 - 3 EL Olivenöl mischen bis sich die Hefe gelöst hat. Ich die Mulde gießen und mit Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Ich einer abgedeckten Schüssel an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. 
Jetzt kann er Teig weiter verarbeitet werden oder erstmal im Kühlschrank warten bis er gebraucht wird.
Wenn er gekühlt wird, bitte rechtzeitig daran denken in wieder raus  zu  nehmen, so dass er Raumtemperatur bekommt (ca. 1 Stunde vorher). 

Jetzt wird der Teig (er ist herrlich elastisch) nochmal mit den Händen ordentlich durchgeknetet. Dann zu einer Rolle formen und in sechs gleichgroße Portionen teilen. Diese auf ein Backblech legen, abdecken und nochmal ca. 30 Minuten gehen lassen.

Jetzt nur noch den Teig auf einer bemehlten Fläche schön dünn (2 - 3 mm) ausrollen. Das geht wunderbar, er hat eine tolle Struktur. Es werden entweder 6 runde Pizzen oder 3 Bleche (für ein Blech immer 2 Portionen ausrollen) aus dieser Menge. Diese, nicht zu dick!, nach Wunsch belegen und im vorgeheizten Backofen bei 275°C ca. 10 Minuten backen.


Das Ergebnis: Dünner, knuspriger Teig auf den so manche Pizzeria neidisch wäre! 
Es ist zwar etwas arbeit, aber die Mühe auf jeden Fall wert!

Wenn euch 6 Pizzen - wie auch uns - zu viel sind, könnt ihr die Teiglinge einfach in einen Gefrierbeutel packen und einfrieren. Bei Bedarf einfach auftauen, nochmal gut durchkneten und ausrollen.
 
Wunderbar auch für ein schnelles Pizzabrot zum Salat!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen