Samstag, 18. Januar 2014

Mts Sketch 003

Diese Woche war wirklich viel zu tun, ich bin gar nicht dazu gekommen etwas zu machen, was ich euch zeigen könnte.
Unsere Wohnung ist dafür wieder ein gutes Stückchen ordentlicher und wir haben auch wieder gebügelte Wäsche im Schrank (statt dem Mount Wäscherest der sich an meiner Schlafzimmerwand hochhangelt...)

Um gestern Abend dem Dschungelelend zu entfliehen (der Gatte hat eine Leidenschaft für solche Sendungen) hab ich mich an die 3. Challenge von Match the Sketch gewagt.
Sketche sind nicht so wirklich meine Stärke, aber ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden.

Hier ist mein Beitrag:


Montag, 13. Januar 2014

Stampingirls Smart Saturday Monatsgewinn & Challenge #15

Zuallererst an dieser Stelle ein dickes Dankeschön an die Mädels von Stampingirls Smart Saturday!
Ich habe den Monatsgewinn für Dezember abgeräumt und mich ganz, ganz doll gefreut!


Neben dem gewonnen Stempelset Madison Avenue hat mir Kerstin auch noch ein tolles Kärtchen mit Glückwünschen in den Umschlag gepackt ♥

In der aktuellen Challenge verwenden wir die Farben safrangelb, schiefergrau und anthrazitgrau.
Da ich nicht alle gewünschten Farben habe, habe ich safrangelb durch osterglocke und schiefergrau durch saharasand ersetzt.

Hier meine Umsetzung:


P.S. Ihr macht mich fertig! Bei veröffentlichen des Posts hab ich grad entdeckt, dass ich die Challenge #14 gewonnen habe. Danke schön!


Sonntag, 12. Januar 2014

Relexed Sunday & lecker Scones

Da unser Töchterchen eine Nacht bei Oma und Opa verbracht hat, sind wir heute ungewöhnlich ruhig in den Sonntag gestartet.
Letzte Woche hab ich bei Edeka das Kundenmagazin "Mit Liebe" mitgenommen und die gefüllten Scones haben mich sofort angelacht.

Ausprobieren hat sich heute natürlich gleich angeboten und vor allem auch richtig gelohnt!


Da ich keine Buttermilch daheim hatte, hab ich mit normaler Milch gebacken, meine Scones haben auch 5 Minuten weniger als angegeben gebraucht. Ich schreibs euch noch schnell auf:

300 g Mehl, 60 g brauner Zucker, 50 g Butter, 250 ml Milch (evtl. etwas weniger), 1 Prise Salz und 1 Päckchen Backpulver zu einem glatten Teig verkneten (geht auch gut mit dem Handrührgerat), auf einer bemehlten Fläche 2,5 cm hoch ausrollen und Kreise (bei mir wurden es 14 Stück) ausstechen. 
Die Kreise auf ein Backblech legen, einen Becher Sahne öffnen und die Oberfläche der Scones dünn mit Sahne bestreichen, im vorgeheizten Backofen bei 220°C Umluft ca. 10 Minuten backen und dann auskühlen lassen.

Für die Füllung die restliche Sahne mit dem Mark einer Vanilleschote steif schlagen. Die fertigen, ausgekühlten Scones halbieren. Die Oberseite mit einem Klecks Lieblingsmarmelade und die Unterseite mit Vanillesahne bestreichen, wieder zusammen klappen und genießen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


MtS Sketch 002

Auch an den zweiten Sketch des Match the Sketch Callengeblogs habe ich mich gewagt.

Hier die Vorgabe:



Und meine Umsetzung:


Mal was anderes, hab ich mir gedacht. Ich bin gespannt ob sie gefällt!

Freitag, 10. Januar 2014

Stamingirls Smart Saturday Challenge #14

Diese Woche ist Thema bei Stamingirls Smart Saturday Aquarellieren.
Schönes Thema, hab ich schon immer gerne gemacht! Leider hat mir die Zeit für etwas aufwenigeres gefehlt, weshalb ich nur einen kleinen aber feinen Stempelabdruck coloriert hab.
Auch meine geliebten Aquarellstifte mussten in der Packung bleiben, ich habe auf ein SU-Stempelkissen und einen Wassertankpinsel zurückgegriffen.


 Gefällt mir trotzdem sehr gut :-)
Hier nochmal im Detail:
 


Rezepttauscherei, wer ist dabei?

Hach, das reimt sich auch noch ;-)
Vor einigen Tagen ist mir beim rumstöbern auf meinen Lieblingsblogs Kaddis Rezepttauscherei ins Auge gestochen. Das Prinzip ist ganz einfach: Katharina (Kaddi) gibt wöchentlich ein Thema vor, welches von den Köchen und Köchinnen entsprechend interpretiert werden kann, darf & soll.
So kommt dann mit der Zeit eine schöne Sammlung an erprobten Lieblingsrezepten zusammen.

Das Thema der ersten Runde:

Da trete ich mit einem asiatischen Huhn mit Nüssen an.
Jetzt wollt ihr sicher wissen warum ausgerechnet ein Huhn mit Nüssen. Warum nicht lieber eine nahezu kalorienlose, 0-Punkte-Zauber-Wunder-Kohlsuppe. Oder gedünsteter Tofu. Oder irgendwas anderes diättaugliches.
Ganz einfach. Diät war nicht mein Neujahrsvorsatz. Nicht mal proforma. Mehr Gemüse, weniger Fleisch, weniger Kohlenhydrate, weniger Zucker,... auch nicht. Nein.
Mein Vorsatz war (und ist) mehr Abwechslung!
Bei uns hat sich nämlich mit unserem Töchterchen auch eine gewisse Eintönigkeit in unsere Mahlzeiten geschlichen. Neues wird begeistert zur Kenntnis genommen, aber so gut wie nie umgesetzt. Genau wie dieses Huhn, das ich bereits im September 2012 (!) mit Begeisterung auf Joannas wunderbarem Blog gelesen und natürlich sofort auf meinem Pinterestboard geparkt habe. Und da war es. 15 Monate lang!
Jetzt hab ich es umgesetzt und wir - also, die Damen des Hauses - sind angetan. Der Gatte hat es zumindest ohne Murren gegessen.
Mag was heißen ;-)


Für das Huhn knapp 400 g Hühnerbrüste in mundgerechte Würfel schneiden und in Öl rundrum braun braten, aus der Pfanne nehmen. 150 g ungesalzene Cashewnüsse in etwas Öl golden rösten, mit dem Huhn zur Seite stellen. 2 Paprika (nicht zu groß) und eine Zwiebel (nicht zu klein) würfeln und mit etwas Öl zum Bratfett geben, etwa 5 Minuten unter rühren weiterbraten. 2 Knoblauchzehen reiben (ich reibe immer, das ist so einfach!) und kurz mit braten.
Für die Sauce 3 TL Zucker, 3 TL Tomatenmark, 3 TL Austernsauce, 12 TL Sojasauce und ein paar Chiliflocken mischen. Zum gebratenen Gemüse geben, aufkochen und soviel Wasser zugeben bis die gewünschte Menge Sauce erreicht ist (bei mir waren das ca, 60 ml). Bei Bedarf noch nachwürzen, das war aber bei mir nicht erforderlich, und das Fleisch und die Nüsse wieder in die Pfanne geben und nochmals kurz erhitzen.
Dazu gabs Basmatireis.


Montag, 6. Januar 2014

"Aufgewacht Prinzessin und raus aus den Federn..."

So beginnt der der Spruch auf der Flasche einer meiner absoluten Lieblingsduschcremes.
Wer kennt es?
Richtig! One Ginger Morning von treaclemoon.
 
Nachdem mir meine Schwester verraten hat, dass sie es ebenso gern mag, hab ichs ihr kurzerhand zu ihrem 17. Geburtstag besorgt. Inklusive der Bodylotion versteht sich.
 
 
Dazu gibt einen Gutschein (der sie wahlweise auch den Postboten hoffentlich vor Glück schreien lässt ;-)) für den ich dieses kleine Täschchen gewerkelt hab. Mittlerweile gibt es ja von vielen Unternehmen diese Gutscheine im Scheckkartenformat die ich wirklich oft und gerne verschenke. Ich werde euch in der nächsten Zeit immer wieder die ein oder andere Verpackungsmöglichkeit dafür zeigen.
 
Was sagt ihr denn zu den Farben? Jetzt da Weihnachten und "zwischen den Jahren" rum sind, finde ich die kräftigen Farben richtig erfrischend. Wegen mir kann der Frühling kommen!
 
Die Anleitung für diesen Umschlag findet ihr dem wunderbar inspirierenden Blog detailverliebt.

Freitag, 3. Januar 2014

MtS Sketch 001 & Stampingirls Challenge #13

Wir sind frisch zurück aus Österreich und ich hab mich sehr gefreut zu lesen, dass ich mit meinem rotnasigen Hirsch die Stampingirls Smart Saturday Challenge #12 gewonnen habe ♥
 
Natürlich bin ich auch gerne weiter dabei!
In der heutigen Karte habe ich zwei Wettbewerbe kombiniert. Zum einen das Thema der Stampingirls Smart Saturday Challenge #13 und zum anderen den Sketch 001 vom neuen Challengeblog Match the Sketch.



Mittwoch, 1. Januar 2014

Einen guten Start in ein tolles neues Jahr...

... wünsche ich euch allen!
Und ganz besonders der lieben Angela, die ein echtes Neujahrskind ist.
Happy Birthday, liebe Angela!
Ich hoffe du hast dein Geburtstagsfeuerwerk gestern genossen und schicke dir die besten Wünsche ♥
 
 
Und da die Post die Karte hoffentlich schon gebracht hat, möchte ich sie euch auch nicht vorenthalten.
Weihnachten ist vorbei, Schnee hat sich auch noch nicht blicken lassen und passend zu den grünen Wiesen draußen schicke ich deshalb den ersten Frühlingsgruß des Jahres auf die Reise.
Ist ja auch Zeit, dass endlich wieder Swallowtail-Zeit ist, oder ;-)
 
Eine Karte dieser Art habe ich letztes Jahr auf Pinterest gesehen und wollte sie schon lange ausprobieren. Den Schmetterling habe ich auf einen Kartenrohling gestempelt, entlang der Kontur abgeschnitten und mit einem passenden bedruckten Transparentpapier hinterlegt. Das wiederum mit einem losen weißen Blatt, um ein durchscheinen des Textes in der Karte zu vermeiden. Das ganze wirkt so wunderbar locker und leicht.

Ich hoffe sie gefällt dem Geburtstagskind!