Donnerstag, 26. Dezember 2013

Weihnachtskarte & Glühweinsirup


Dieses Jahr wars bei uns in der Vorweihnachtszeit zum ersten mal richtig, richtig stressig.
Um den Stress nicht zu erliegen hab ich also beschlossen einige Dinge einfach mal gut sein zu lassen, was unter anderem auch die Weihnachtskarten betroffen hat. Ich hab heuer wirklich nur eine Handvoll geschrieben.
Eine davon möchte ich euch gern noch zeigen. Sie ist für ein Kartenwichteln entstanden.
Ich hab mich dafür an - für mich - recht untypische Farben gewagt und muss sagen, dass ich - obwohl ich ständig zu blau und silber geschielt hab - mit dem Ergebnis doch recht zufrieden bin.
 
 
 
Und jetzt zeig ich euch noch das absolute Last-Minute-Geschenk.
Ich hab es am Morgen des Heiligen Abends noch ganz schnell zubereitet um ein nettes Mitbringsel zu den Einladungen bei meinen Eltern und Schwiegereltern zu haben.
 
Glühweinsirup
 
 
650 ml Lieblingsglühwein (ich hab Brombeere genommen) mit 1 EL Vanilleextrakt, 100 ml Orangensaft (am Besten frisch gepresst)  und 250 g Zucker in einen Topf geben, aufkochen und ca. 25 Minuten offen sprudelnd kochen lassen. Dabei ab und zu umrühren.
Den fertigen Sirup ( bei mir waren es ca. 500 ml)  in vorbereitete Fläschchen füllen und entweder als Aperitif mit Sekt oder pur zu einem Dessert wie Eis, Pudding oder frischem Obstsalat genießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen