Dienstag, 31. Dezember 2013

Happy New Year!

 
 
Meine lieben Leser & Freunde,
von Herzen wünsche ich euch einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr!
Mögen wir alle experimentierfreudig, neugierig und kreativ bleiben!

Freitag, 27. Dezember 2013

Ein ganz besonderes Tagebuch...

... möchte ich euch heute vorstellen.
 
Das Fünf Jahres Buch wurde mir über die Aktion Blogg dein Buch vom Verlag arsEdition zur Verfügung gestellt.
Ein ganz großes Dankeschön dafür an dieser Stelle, ich hab mich wahnsinnig gefreut ausgewählt worden zu sein!


Erst mal einen Blick auf die Rückseite:
Glücksmomente, Stimmungsbilder, originelle Fragen zu den aktuellen Tops und Flops - ein Gedanke für jeden Tag, wie man ihn in einem Zeitraum von fünf Jahren erlebt.
Eine persönliche Lebenschronik von unschätzbaren Wert.

Was ich hier in den Händen halte ist ein moderiertes Tagebuch über einen Zeitraum von fünf Jahren. Jeder Tag hat eine eigene Seite bekommen auf der man Platz für die Notizen von fünf Jahren hat, so hat man bereits ab dem zweiten Jahr die Möglichkeit einen Blick auf die Geschehnisse des Vorjahres zu werfen.

Das Buch ist gebunden und sowohl außen als auch innen in frischem grün-weiß gehalten. Um immer schnell den richtigen Tag zu finden ist ein Lesebändchen integriert.

Um auf „moderiert“ zurück zu kommen: Jede Seite hat als Anregung ein Thema zu dem man etwas eintragen kann. 
Ein paar Beispiele:
*so ist meine Stimmung heute*
*in sexueller Hinsicht war die Woche*
*mein nächstes Ziel im Job*
*das habe ich diese Woche erledigt/geschafft/erreicht*
*das ist mein Plan B*
*ein Mensch, der mir zur Zeit guttut*
*die großen und kleinen Glücksmomente der letzten Tage*
*diese Freunde möchte ich mal wieder zu mir einladen*
*der heutige Tag war*
Natürlich kann man das Thema auch einfach ignorieren und schreiben was einen gerade bewegt.
 
Abwechslungsreich wird das Eintragen durch die vorgegebene Gestaltung. An einigen Tagen ist freier Text einzutragen, an anderen kann man einfach nur ein Kreuzchen machen. Es ist auch möglich die eigene Stimmung in „leere“ Gesichter einzuzeichnen.

Die letzten Seiten des Buches sind für einen Rückblick auf ein bestimmtes Jahr reserviert.  Auf einer Doppelseite hat man die Möglichkeit die schönsten Momente und größten Erfolge einzutragen und ein persönliches Resümee zu ziehen.

Mir persönlich gefällt dieses Buch sehr gut und ich freue mich darauf, dass ich schon in ein paar Tagen am 1.1.2014 damit anfangen werde es zu füllen. Ich hoffe für mich damit die Gelegenheit zu bekommen in jedem Tag etwas Besonderes zu finden, statt ihn einfach nur verstreichen zu lassen.


Donnerstag, 26. Dezember 2013

Weihnachtskarte & Glühweinsirup


Dieses Jahr wars bei uns in der Vorweihnachtszeit zum ersten mal richtig, richtig stressig.
Um den Stress nicht zu erliegen hab ich also beschlossen einige Dinge einfach mal gut sein zu lassen, was unter anderem auch die Weihnachtskarten betroffen hat. Ich hab heuer wirklich nur eine Handvoll geschrieben.
Eine davon möchte ich euch gern noch zeigen. Sie ist für ein Kartenwichteln entstanden.
Ich hab mich dafür an - für mich - recht untypische Farben gewagt und muss sagen, dass ich - obwohl ich ständig zu blau und silber geschielt hab - mit dem Ergebnis doch recht zufrieden bin.
 
 
 
Und jetzt zeig ich euch noch das absolute Last-Minute-Geschenk.
Ich hab es am Morgen des Heiligen Abends noch ganz schnell zubereitet um ein nettes Mitbringsel zu den Einladungen bei meinen Eltern und Schwiegereltern zu haben.
 
Glühweinsirup
 
 
650 ml Lieblingsglühwein (ich hab Brombeere genommen) mit 1 EL Vanilleextrakt, 100 ml Orangensaft (am Besten frisch gepresst)  und 250 g Zucker in einen Topf geben, aufkochen und ca. 25 Minuten offen sprudelnd kochen lassen. Dabei ab und zu umrühren.
Den fertigen Sirup ( bei mir waren es ca. 500 ml)  in vorbereitete Fläschchen füllen und entweder als Aperitif mit Sekt oder pur zu einem Dessert wie Eis, Pudding oder frischem Obstsalat genießen.

Sonntag, 22. Dezember 2013

Stampingirls Smart Saturday: Challenge #12

Ich versuche einfach mal noch in 2013 anzufangen die guten Vorsätze für 2014 in die Tat umzusetzen und wöchentlich bei einer Challenge mitzumachen. Als erste hab ich mir Stampingirls Smart Saturday ausgesucht.
Das Thema ist "One Layer", also eine Karte oder ein Projekt das aus nur einer Lage besteht. Da ich noch eine schnelle Weihnachtskarte brauche, kommt mir das ganz gelegen ;-)
 
Hier also meine simple One Layer Card:
 
 
 

Überraschungspost!

Und zwar weihnachtliche!
Das Team von p2 hat mich mit lieben Grüßen und tollen Geschenken überrascht. Hierfür ein herzliches Dankeschön!



Samstag, 21. Dezember 2013

Frohe Weihnachten & gute Vorsätze

 
Meine Lieben,
leider habe ich meinen Blog in diesem Jahr schwer vernachlässigt.
Viel gab es nicht zu sehen, obwohl doch einige schöne Projekte entstanden sind und ich gelobe Besserung. Mein Vorsatz fürs neue Jahr: Euch auf jeden Fall wieder mehr zeigen!
 
Ich hab schon für den Beginn des Jahren ein paar Projekte auf dem Schirm, die ich euch unbedingt zeigen will und hoffe, dass ich das diesmal auch umsetzten kann!
 
In den letzten Tagen dieses Jahres bleibt mir jetzt nur noch, euch und euren Lieben ein gesegnetes Weihnachtsfest und eine tollen Start in das Jahr 2014 zu wünschen.
Bleibt gesund, seid kreativ und lebt und liebt jeden einzelnen Tag!
 
Ein kleines Bild hab ich noch für euch.
Mein Weihnachtsmitbringsel für dieses Jahr: Rentierkacke!
 
 

Sonntag, 10. November 2013

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne!

 
Die Laterne von Töchterchen hab ich ja noch gar nicht gesehen, die wurde im Kindergarten gebastelt und wird erst morgen zum großen Auftritt gezeigt.
 
Dafür hab ich für morgen schon mal einen Schwung Martinsgänse (nach dem Rezept vom letzten Jahr) gebacken und auch gleich noch schön verpackt.
 
 
Bleibt nur noch zu hoffen, dass es morgen nicht regnet!
Euch allen einen schönen Martinstag!


Freitag, 1. November 2013

Happy Halloween

 
 
Heute ist zwar schon Allerheiligen, oder auch "el dia de los muertos", trotzdem möchte ich euch noch ein paar Impressionen von unserem gestrigen Halloweenabend zeigen.
Der Tod, der mir hier so schön posiert hat, ist übrigens mein holder Gatte...
 
 
Zur Einstimmung haben wir mit den Kindern erst Kürbisse geschnitzt. Eher die Eltern als die Kinder, aber naja, WIR hatten Spaß!
 
 
Dann wurde bei einem mehr oder weniger gruseligen Film (Hotel Transsilvanien) und reichhaltigem Buffet auf die Dämmerung gewartet.
 
Vampire-Shots "feinstes 0 negativ"
 
frische Augäpfel - innen noch cremig
 
Schnecken auf Schleim
 
Krötenglibber mit Monsteraugen
Zombiemäuse
 
Blutcreme mit schokolierten Taranteln
 
Gehirnkuchen mit Tierchen
Schade, dass man bei uns nicht so viel "creepy" Süßkram  zu kaufen bekommt, aber mit Wackelpudding in Lebensmittelfarbe kann man sich ganz gut behelfen.
 
Unsere Kids haben bei der anschließenden Trick or Treat Rund übrigens ganz schön abgesahnt...
Ich hoffe ihr hattet auch alle eine schönen Abend!
 

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Heute treten wir zusammen eine Reise an...

 
... und zwar ins Unsichtbare...
Mysteriös? Nicht mit dem Kinder-Brockhaus!
 
Über die Aktion Blogg dein Buch ist habe vom Brockhaus Verlag mit dieser Ausgabe des Kinder-Brockhaus ein wirklich wundervolles Buch zur Verfügung gestellt bekommen. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank dafür!
Erst mal die Fakten: Das stabile und gebundene Buch umfasst 80 Seiten und ist für Kinder ab 9 Jahren empfohlen. Der Kaufpreis liegt bei 14,95 €. Schon beim Auspacken ist mir die gute Verarbeitung aufgefallen, die Gestaltung des Covers in 3D-Optik ist ebenfalls gelungen.
Vom Inhalt her ist das Buch in verschiedene Rubriken unterteilt: Das Mikroskop, Du und dein Zimmer, Wohnzimmer, Badezimmer, Küche und Garten.
Einleitend werden verschiedene Typen von Mikroskopen – von der Lupe bis zum Elektromikroskop – beschrieben und erklärt. Und dann geht’s auch schon los mit dem Teil, der dieses Buch so besonders macht. Dinge unseres täglichen Lebens wie Haare, Kalk, Gewürze & Co., aber auch Insekten wie Mücken und Ameisen wurden mikroskopisch vergrößert und für den Leser im Bild festgehalten. Entstanden sind dabei wunderschöne und teils wirklich spektakuläre Bilder die begeistern.  Auf einer Doppelseite im Querformat werden zu jedem Objekt noch viele Fakten zusammen getragen und man erhält so manchen nützlichen Tipp. Das ganze Buch ist sehr kindgerecht aufbereitet, Maja und Kalle Clever führen den Leser durch die Themenbereiche.
Wie bei einem Kindersachbuch beabsichtigt bleibt der Lerneffekt nicht aus. Schon mal gehört, dass in jeder Sekunde im Knochenmark des Körpers zwei Millionen roter Blutkörperchen gebildet werden? Oder das Kalk einer der häufigsten in der Natur vorkommenden Stoffe ist und dabei in 160-facher Vergrößerung noch wie ein wunderschönes Buntglasfenster aussieht? Auch interessant: Ein Erwachsender kann bis zu 40 Tage ohne Essen auskommen und ich muss sagen, Rapsöl sieht unter dem Mikroskop übrigens fantastisch aus!
Ich persönlich halte das angegebene Alter für einen guten Richtwert. Meine Tochter ist 5,5 Jahre alt und fand das Buch nur mäßig interessant, die beiden 10-jährigen meiner Bekannten dagegen waren begeistert von dem Buch. Von mir gibt es für dieses Buch auf jeden Fall volle Punktzahl!
 
 

Freitag, 18. Oktober 2013

Karten, Karten, Karten

 
Heute zeig ich euch, mal ohne große Worte, ein paar Karten die in den letzten Wochen entstanden sind.
Leider finde ich immer noch nicht die Zeit zum Basteln, die ich gerne hätte.
Aber ich bin guten Mutes ;o)
 





 
 

Dienstag, 3. September 2013

Die Knalleraktion von MeinXXL.de...

 
... ist wirklich hammermäßig!
Blogger, die über die MeinXXL.de Knalleraktion berichten, erhalten eine Gratisleinwand und tragen bei Bestellung nur den Versandkostenanteil von 6,90 € selbst.
Genial, oder?
 
Ich hab gestern schon davon gelesen, und denke seitdem drüber nach welches Bild es denn werden soll... ;o)
 
Danke, liebes Team von MeinXXL.de, ich freu mich schon richtig auf die fertige Leinwand!
 
http://www.meinxxl.de/knalleraktion/
 
 

Montag, 26. August 2013

Karten & Verpackung im Landhausstil

 
Ich bin in Herbststimmung.
Zu früh? Ich weiß es nicht.
Da ich mich aber noch auf ein paar sonnige und entspannte Tage im Urlaub freue, lebe ich die Herbststimmung einfach am Basteltisch aus.
 
Die Karte mit dem Reh ist mir gleich dreimal für verschiedene Anlässe vom Basteltisch gehüpft, und der Vogel passt einfach immer.
 
 
Ist die Farbkombi nicht klasse?
Dunkles braun, Holzoptik und grünes Karoband.
I ♥ it!
 
Für die Karte in Blautönen habe ich endlich mal das SU-Set "Nature Walk" benutzt, welches ja mit dem 2012er Katalog leider ausgelaufen ist. Da ich schon lange ein Auge drauf geworfen habe, hab ichs mir noch schnell gesichert...
 
 
Im Inneren der Karte (das ich leider, mal wieder, nicht mitfotografiert hab) hab ich noch weitere Stempel und den Puster benutzt.
 
 

Montag, 19. August 2013

Tolles Wetter, gutes Essen & liebe Freunde


Das ist der Stoff aus dem Ferien und Urlaub gemacht sind. Und dazu muss man ja auch noch nicht mal den Wohnort verlassen. Wir haben es uns einfach im wundervollen Garten von Sonja & Brad gutgehen lassen.
 
 
An einem Sonntag mit Kaiserwetter und ganz lieben Menschen um einen rum selbstgemachte Köstlichkeiten genießen. Was kann es schöneres geben? Stimmt, (fast) nichts!
 
In diesem Sinne noch schöne Sommertage!
 

Sonntag, 18. August 2013

Buchvorstellung: Lovers

 
Heute stelle ich euch das zweite Buch vor, dass mir vom Mira-Verlag über die  Aktion Blogg dein Buch zur Verfügung gestellt worden ist.
Das broschierte Buch „Lovers“ von Eden Bradley umfasst 300 Seiten inklusive der Kurzgeschichte „Pearls of Passion – Nachtzug“.

Ein dickes Dankeschön an den Mira-Verlag. Ich freue mich, dass ich dieses Buch lesen durfte!
Für mich ist die erotische Literatur abgesehen von meinen Ausflügen in die Romantasy-Abteilung der Black Dagger Bruderschaft, was ja eher Fantasy ist, Neuland. Drum war ich sehr gespannt auf dieses Buch. Ich hab es zweimal gelesen, da, bevor ich diese Rezension schreiben konnte, da wir über Wochen erst mal einer nach dem anderen immer wieder krank wurden…
Ok, dann werfen wir mal einen Blick auf den Klappententext:
Als die Schriftstellerin Bettina der charismatischen Audrey begegnet, erlebt sie ihre erotische Erweckung. Eine leidenschaftliche Woche lang lässt sie sich in die erregende Welt weiblicher Ekstase einführen, genießt hemmungslose Lustspiele mit Audrey. Doch dann taucht Audreys Liebhaber Jack auf. Bettina scheint abgemeldet bis die beiden sie für eine heiße Nacht zu dritt in ihr Bett bitten. Und Bettina, die nie eine Beziehung wollte, beginnt sich ausgerechnet in Jack zu verlieben.
Das Buch ist aus der Sicht der Autorin Bettina geschrieben, die sich mit einigen Kollegen, welche sie über ein Internetforum kennt, zu einigen Wochen kreativer Auszeit in ein Haus am Meer zurückzieht. Bettina selbst hat Probleme mit Beziehungen zu anderen Menschen, was wir schon ziemlich am Anfang des Buchs erfahren, wenn uns verraten wird, dass ihre Psychologin ihr zu dieser Reise geraten hat.
Von der ersten Begegnung an zieht Audrey Bettina, die bis zu diesem Zeitpunkt wohl noch keine gleichgeschlechtlichen Erfahrungen gemacht hat, ihn ihren Bann und ihr Bett. Als nach einigen Tagen Audreys Liebhaber Jack, ebenfalls ein Autor, zu der Gruppe stößt, fällt Bettina emotional tief und fühlt sich von Audrey verlassen und zurückgewiesen. Doch schon kurz darauf laden Audrey und Jack Bettina in ihr Bett ein. Bettina lässt sich auf dieses Abenteuer ein und genießt es, beginnt aber auch Gefühle für Jack zu entwickeln und seine Beziehung zu Audrey eifersüchtig zu betrachten.
Im Laufe des Buchs erfährt man auch noch einige Details über die andren Autoren, von denen der Großteil wohl ebenfalls nicht wirklich Kinder von Traurigkeit sind und so ihre Erfahrungen mit Jack und/oder Audrey haben. Und wir bekommen auch Einblicke warum Bettina und Jack so sind, wie sie eben sind.
Alles in allem ist dieses Buch ein gelungener, kurzweiliger Lesespaß für Freunde dieses Genres. Eden Bradley schreibt flüssig und unkompliziert, die Übersetzung ist gelungen.
 

Montag, 15. Juli 2013

Kleines Terrassenpicknick ;-)

 
Sorry, meine Lieben, einen Monat habe ich mich jetzt rar gemacht. Dabei war bei uns einiges los.
Ich hatte eine heftige Mandelentzündung und hab ziemlich lange gebraucht um wieder auf die Beine zu kommen...
 
Aber ich habe Erdbeer-Vanille-Marmelade gekocht, die Prinzessin hat ihren 5. Geburtstag gefeiert, der Mira-Verlag hat mir ein neues Buch zur Verfügung gestellt, welches ich noch vorstellen werde und ich habe auch noch das ein oder andere gebastelt. In Kürze dürft ihr euch also auf ein paar interessante Posts freuen!
 
Am Wochenende waren wir sowohl am Freitag als auch am Samstag auf runden Geburtstagen eingeladen und haben dort ordentlich zu futtern bekommen. Am Sonntag haben wir uns also etwas leichtes gegönnt und am späten Nachmittag einen leichten Lunch zu uns genommen.
 
Es gab Melonen-Schiffchen mit Parmaschinken, Tomate-Mozarella, Ratatoullie und Tomaten-Knoblauchbutter. Dazu Baguette, Holunderlimonade bzw. einen kleinen Hugo für mich und dazu eine ordentliche Dosis Sonnenschein.
Schee wars!
 
 
Ich hoffe ihr hattet auch einen schönen Sonntag :o)
 

Freitag, 14. Juni 2013

Buchvorstellung: Ein Atemzug entfernt

 
Heute möchte ich euch gern ein Buch vorstellen.

Über die wunderbare Aktion Blogg dein Buch habe ich mit als Leser für „Ein Atemzug entfernt“ von Heather Gudenkauf beworben und bin auch ausgewählt worden.

Das Taschenbuch umfasst 352 Seiten und ist im MIRA-Verlag erschienen.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, dass mir ein Exemplar  zur Verfügung gestellt wurde!
 
 
Der Klappentext ist ja meist der erste Eindruck, der dem potentiellen Leser Lust auf mehr machen soll, darum möchte ich ihn hier als Einleitung zur Rezession für euch mit einfügen.

An einem eiskalten Märztag betritt ein Unbekannter die Highschool von Broken Branch und nimmt die Kinder der dritten Klasse als Geiseln. Niemand weiß, wer er ist. Niemand weiß, was er will.
Weder Officer Meg Barrett, die von der Einsatzzentrale an die Schule ihrer Tochter gerufen wird. Noch Evelyn Oliver, die Lehrerin, die gemeinsam mit den Kindern in der Gewalt des Geiselnehmers ausharrt. Oder die dreizehnjährige Augie Baker, die bereit ist, alles zu tun, um ihren kleinen Bruder zu retten.
Mit jeder Minute, die vergeht, treten die verborgenen Ängste und Zerwürfnisse der Bewohner von Broken Branch immer mehr zutage, während sie verzweifelt einen Weg suchen, ihre Kinder aus den Fängen des Geiselnehmers zu befreien.
 
Bei mir jedenfalls hat es funktioniert und diese kleine Vorschau auf das Buch hat sofort mein Interesse geweckt. Geht es dabei doch um ein sehr emotionales Thema, welches – leider – auch sehr aktuell ist. Das Thema Geiselnahmen bzw. Amokläufe an Schulen hält die Welt ja immer wieder in Atem und macht uns alle traurig und betroffen.

Heather Gudenkauf hat dieses Buch wunderbar geschrieben. Es ist spannend, realistisch und fesselnd. Man merkt deutlich, das ihr sehr viel daran gelegen ist, das Thema nicht als Ballerstreifen a la Hollywood, sondern als so dramatisch wie es eben ist, darzustellen. Eben das finde ich sehr gut gelungen. Sie beschreibt eine Tat wie diese, so wie sie tatsächlich sein kann, ohne einen Ritter in strahlender Rüstung auf einem weißen Pferd ins Feld zu schicken. Der Schreibstil ist flüssig und unkompliziert, was ich persönlich gern habe. Tatsächlich habe ich dieses Buch in zwei Tagen gelesen.

Das Buch selbst hat sie nicht als durchgehende Geschichte, sondern aus den Blickwinkeln der fünf Hauptcharaktere (Holly, Augie, Mrs. Oliver, Will und Meg) geschrieben. So baut sich ein guter Spannungsbogen auf und man wird lange über den wahren Täter im Unklaren gelassen. Ebenso  bekommt man aber viele Hintergrundinformationen zu den einzelnen Personen, ihren Leben, ihren Beziehungen und ihren Gefühlen. Dadurch wiederum kann man auch leichter verstehen, warum die einzelnen Charaktere so handeln wie sie es tun.

Auf den Inhalt im Detail möchte ich bewusst nicht näher eingehen um dem Leser nicht die Spannung zu nehmen. Leser, die actiongeladenes bevorzugen werden an diesem Buch keine Freude haben. Diejenigen aber, die steigende Spannung und überraschende Enden mögen, werden großen Gefallen an diesem Buch finden.
 
 

Freitag, 24. Mai 2013

Kommt mit mir nach Bella Italia

 
Nachdem sich ja bei uns immer noch der kleine November im Mai verlaufen hat, nimmt uns zumindest die brandnooz-Box mit auf eine mediterrane Reise nach Bella Italia.
 
Gestern ist die gleichnamige Sonderbox bei mir eingetroffen und hatte einige schöne und leckere Überraschungsprodukte im Gepäck.
 
 

Von links nach rechts:

Ortalli II Panataro Spray € 3,99 (250ml) Launch August 2012
 
Sacla Pasta Caserecce aus 100% italienischem Hartweizen € 1,49 (500g) Launch Dezember 2012
 
Oro di Parma Passata Rustica € 1,19 (400g) Launch September 2012

Riso Gallo Risotto Expresso € 2,49 (250g) Relaunch März 2013
 
Sanpellegrino Pompelmo € 0,99 (0,33l) Launch März 2013
 
Sacla Pesto Gorgonzola & rote Zwiebeln € 2,49 (190g) Launch September 2012
 
Bertolli Spray Olio di Oliva "Cucina" € 3,49 (200ml) Launch Mai 2013
 
Loacker choco&nuts € 1,99 (4er Pack) Launch April 2012

 
Nicht mit auf dem Bild:
Zeitschrift LA CUCINA ITALIANA (5,80€)
 
Fazit:
Eine schön zusammengestellte Box über die ich mich sehr gefreut hab. Die Produkte sind abwechslungsreich und hochwertig. Ich bin gespannt aufs probieren!
 

Rhabarberlimo & Labels

 
Mit dem späten Frühling  (nehmt das jetzt einfach hin ohne aus dem Fenster zu schauen, wir hatten heute den Kaminofen an...) geht sie wieder los, die Einmachsaison.
Aus frischem Obst und Gemüse werden herrliche Marmeladen, Chutneys und Sirups gezaubert und in schöne Gläser und Flaschen abgefüllt.
 
Ich habe die Saison mit Rhabarbersirup begonnen.
Er passt herrlich zu Prosecco und gibt eine wunderbare Rhabarberlimo.
 
 
Für den Sirup wascht ihr ein Kilo Rhabarer gründlich und schneidet es ungeschält in Stücke. Diese kocht ihr eine halbe Stunde in knapp eineinhalb Liter Wasser.
Dabei nicht umrühren, sonst wird euer Sirup trüb!
 
Anschließend den Sud durch ein feines Sieb gießen und die Rhabarberstücke etwas ausdrücken. Den entstandenen Saft mit dem Saft einer Zitrone und 400 Gramm Zucker nochmal 5 Minuten sprudelnd kochen lassen und noch heiß in vorbereitete Flaschen füllen
 
Für die Limo nach eigenem Geschmack mit Mineralwasser aufgießen.
 
 
Ob auf dem eigenen Frühstückstisch oder zum Verschenken - noch schöner wird Selbstgemachtes mit einem passend gestalteten Etikett.
Wenn man jetzt allerdings nicht sonderlich kreativ ist, keine kalligraphische Handschrift hat, oder ein gar Photo-Shop-Genie ist, tut man sich da leider oft schwer.
 
Über Pinterest bin ich auf eine schöne Seite gestoßen, die ich euch nicht vorenthalten will:
 
 
Hier könnt ihr aus verschiedenen Labels und Farben auswählen (Achtung, es sind auch einige kostenpflichtige dabei) und für eure Leckereien individuelle Etiketten gestalten. Die Homepage ist zwar auf englisch, erklärt sich jedoch selbst.
Die fertigen Labels könnt ihr als JPEG speichern, oder direkt drucken, wofür ihr drei Größen zur Auswahl habt.
 
Schon habt ihr tolle und passende Etiketten für eure selbstgemachten Leckereien.
 
 

Donnerstag, 23. Mai 2013

I ♥ Paperbags

 
Einfach weil man aus Ihnen einfach und schnell schöne Verpackungen zaubern kann.
Heute zeuge ich euch drei Babygeschenke die in den letzten 2 Wochen entstanden sind.
 
 
 
 
Für den kleinen Niklas und die kleine Lisa habe ich meine allerliebsten Babystempel von Lily of the Valley verwendet und mit der Cuttlebug die Namen ausgestanzt. Da es bei Mädels ja gern ein bisserl mehr sein darf habe ich noch ein bisschen mit Stickles beglitzert.
Die Ränder der Tüten habe ich mit Bordürenstanzern gearbeitet. Und seht ihr das Etikett mit der Waschanleitung, das ist so unglaublich drollig! Leider weiß ich nicht mehr wo ich es gekauft habe, sonst würde ich es euch verraten...
 
 
Die dritte Tüte war für die kleine Laura-Sophie.
Auch hier habe ich den Tütenrand gestanzt. Dann hab ich mit dem tollen Hintergrundstempel Distressed Dots von SU die Vorder- und Rückseite der Tüte bestempelt und sie mit etwas Spitze und einem Button (gibt's bei Depot) verziert.
 
Die Tüten sind nicht recht groß. Es passen perfekt ein Body, ein paar Söckchen und eine Glückwunschkarte (mit Gutschein ;-)) rein.
 
 

Sonntag, 12. Mai 2013

Einen wunderschönen Muttertag...

 
... wünsche ich euch allen!
 
Ich hoffe ihr werdet von euren Lieben genauso verwöhnt wie ich ♥
 
 
Schade, dass wir - wie in letzter Zeit viel zu oft - kein Glück mit dem Wetter haben. Ich hätte mit meiner Familie so gerne einen Ausflug und ein Picknick gemacht. Aber gut, aufgeschoben ist nicht aufgehoben!
 
In diesem Sinne, euch allen einen tollen Tag!
 
 

Mittwoch, 8. Mai 2013

Milchshake, sowas von easy-peasy

 
Wollt ihr ein Rezept für den schnellsten Milchshake der Welt?
Aber gerne doch!
 
 
Einfach einen Becher Früchtejogurt mit Schokostückchen leicht anfrieren lassen und mit einer Handvoll passender Früchte und etwas Milch im Mixer pürieren  - fertig.
 
Schnell, lecker, leicht und ein erfrischender Sommernachtisch.
In hübsche Fläschchen gefüllt auch eine wunderbare Ergänzung zum Picknick.
 
 

Dienstag, 7. Mai 2013

Geburtstagskind...

 
... war diesmal ich.
Gestern wars mal wieder so weit und ich hab mit meiner Familie und zwei lieben Freundinnen einen schönen Nachmittag verbracht ♥
 
 
 
Zum Kaffee hatten wir eine Yogurette-Torte. Ein echter Geheimtipp und suuuuper-lecker.
Frisch, fruchtig, schokoladig - auf jeden Fall eine Sünde wert!
 
 
 
Für den Biskuitboden 4 Eiweiß steif schlagen und dabei 175 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen. 4 Eigelb kurz unterschlagen. 200 g Mehl und 2 TL Backpulver vermischen. Auf die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben. In eine gefettete und am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform streichen und bei 180°C (Ober- und Unterhitze, vorgeheizt) ca. 25 Minuten backen.
Gut auskühlen lassen und in 2 Lagen schneiden.
 
Für die Erdbeer-Schoko-Masse 2 Becher Sahne mit 3 Päckchen Sahnesteif sehr steif schlagen. 2 Becher Schmand, 750 g kleingewürfelte Erdbeeren und 16 Riegel kleingehackte Yogurette gründlich untermischen. Die Hälfte der Masse auf den unteren Biskuitboden streichen und den oberen darauf legen. Anschließend, mit dem Rest der Creme, die komplette Torte bestreichen. Kühl stellen - am Besten über Nacht.

 
Zum Verzieren einen Becher Sahne mit 1 Päckchen Sahnesteif und 1 Päckchen Vanillezucker steif schlagen. Zum Schluß die Torte mit der Sahne, Erdbeeren, Yogurette und Schokostreusel dekorieren.
 
Lecker!
 

 

Donnerstag, 2. Mai 2013

Glückwünsche...

 
In den letzten Tagen sind ein paar Karten entstanden die ich euch noch schnell zeigen möchten.
 
Einmal eine Kommunionkarte, die am Wochenende die "kleine" Cousine meines Mannes bekommt.
Ich hoffe, dass bis dahin die Sonne genauso strahlt wie die Farben meiner Karte, momentan ist es bei uns nämlich grau und kalt.
 
 
Die Karte ist mit einem Magnetverschluss gearbeitet. Ich brauchte einfach etwas mehr Platz um nicht nur Glückwünsche, sondern auch einen schönen Spruch rein zu schreiben.
 
Die beiden anderen sind Geburtstagskarten für zwei ganz liebe Freundinnen.
 
 
Ich hab mal ein bisserl experimentiert und einen ganz anderen Stil ausprobiert.
 
 
Bei dieser Karte habe ich - zum ersten Mal - überhaupt keinen Stempel benutzt. Nur geprägt, ausgeschnitten und gestanzt. Sie wird sich noch am Wochenende nach Österreich aufmachen.
 
 
Hier habe ich eine Feder aus dem tollen SU-Set "Fine Feathers" verwendet und sie in verschiedenen Farben (senfgelb, chilli und oliv) direkt auf Designpapier gestempelt.
 
Mir gefallen sowohl der simple Stil, als auch die Karten wirklich gut.
Was meint ihr?
 
 
P. S. Bitte entschuldigt die wirklich schlechte Qualität der Bilder, ohne das richtige Licht werden sie einfach nur grottig. Ich hoffe auf baldigen Sonnenschein ;o)


Sonntag, 28. April 2013

BirthdayBlog & Gewinner

 
Heute vor genau drei Jahren habe ich den ersten Post für euch auf diesemBlog geschrieben.
Wow, wie ist die Zeit gerannt...
 
Natürlich habe ich - dem Anlass entsprechend - keine Kosten und Mühen gescheut für euch die einzig wahre Glücksfee zu engagieren und die war richtig aufgeregt, wen sie denn jetzt ziehen wird...
 
*~* Legen wir los *~*
 
 
*~* Trommelwirbel *~*
 
 
*~* Das Gewinnerlos *~* 
 
 
 
*~* Noch ein Trommelwirbel *~*
*~* Die Spannung steigt  *~*
 
 
 
Herzlichen Glückwunsch, liebe Conny ♥
Bitte maile mir deine Adresse, dass dein Gewinn schnellstmöglich auf die Reise zu dir gehen kann!